Metanavigation:

Text: UK Bremen - Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen

Rehabilitation

Die Rehabilitation (Reha) umfasst die Teilbereiche der medizinischen Reha, der beruflichen Reha, neuerdings Teilhabe am Arbeitsleben genannt sowie der sozialen Reha, jetzt Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft.
 
Im Vordergrund unserer Bemühungen stehen grundsätzlich zunächst die Leistungen der medizinischen Reha, d.h. die optimale medizinische Versorgung von Verletzten und Erkrankten. Dazu gehören insbesondere: 

  • ärztliche und zahnärztliche Behandlung
  • Medikamente und Verbandmittel
  • Heilmittel einschließlich Krankengymnastik, Bewegungs-, Sprach- und Beschäftigungstherapie
  • Körperersatzstücke orthopädische und andere Hilfsmittel
  •  Belastungserprobung und Arbeitstherapie
  •  Pflege bei Hilflosigkeit


 
Insbesondere nach schwereren Unfällen gilt es auch, Leistungen zur Erhaltung oder Erlangung eines Arbeitsplatzes zu erbringen. Die Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft umfassen u.a. die Aus- und Fortbildung sowie die Umschulung der Unfallverletzten einschließlich des dazu erforderlichen Schulabschlusses.


 
Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben:

a) an den Versicherten

  • Erhaltung und Erlangung eines Arbeitsplatzes
  • Berufsvorbereitung einschließlich der wegen der Unfallschädigung erforderlichen Grundausbildung
  • berufliche Anpassung, Fortbildung, Ausbildung und Umschulung einschließlich eines notwendigen schulischen Abschlusses
  • bei Unfällen von Kindern Hilfen zu angemessener Schulbildung und / oder Entwicklung der geistigen und körperlichen Fähigkeiten
  • Arbeits- und Berufsförderung bzw. Arbeitstraining in anerkannten Werkstätten

 

b) an den Arbeitgeber durch Zuschüsse für

  • Arbeitsplatzgestaltung des durch den Verletzten eingenommenen Arbeitsplatzes
  • dauerhafte Eingliederung in den Arbeitsprozess
  • befristete Probebeschäftigung
  • Ausbildung und Umschulung im Betrieb

 

Leistungen zur Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft:

  • Kraftfahrzeughilfe
  • sonstige Leistungen zur Erreichung und zur Sicherstellung des Erfolges der Leistungen zur medizinischen Rehabilitation

 

Außerdem können zum Ausgleich besonderer Härten dem Versicherten oder dessen Angehörigen besondere Unterstützungen gewährt werden.
 

Wenn Sie diesen Text lesen können, dann beherrscht Ihr Browser den Web-Standard Cascading Style Sheets (CSS) nicht oder nur mangelhaft. Wir verwenden CSS zur Formatierung der Seiten, bitte wundern Sie sich daher nicht, wenn mangels CSS die Darstellung nun etwas seltsam erscheint.

Quelle: Rehabilitation
URL:
[Stand: 19.01.2018, 11:52 Uhr]