Metanavigation:

Text: UK Bremen - Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen

Wir über uns

Die gesetzliche Unfallversicherung wurde am 06.07.1884 gegründet, um Verletzte und deren Angehörige bei Arbeitsunfällen abzusichern.

Bis zu diesem Zeitpunkt musste der Verunfallte seinen Schadensersatzanspruch gegenüber dem Arbeitgeber vor Gericht einklagen. Lange Streitigkeiten, womöglich ohne finanzielle Überbrückung, waren oftmals die Folge.

Bis heute gelten folgende Kerngedanken

  • Die Lasten der Versicherung trägt der Arbeitgeber
  • Ablösung der Unternehmerhaftpflicht / Kosten eines Arbeitsunfalls trägt die Versicherung
  • Versicherung kraft Gesetzes - ohne Antrag -
  • Betreuung durch ausgesuchte Ärzte / Krankenhäuser

 

Die Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen ist Trägerin der gesetzlichen Unfallversicherung im kommunalen und staatlichen Bereich des Landes Bremen. Sie ist Rechtsnachfolgerin des Bremischen Gemeinde-Unfallversicherungs-Verbandes, der durch Verordnung vom 05. März 1937 errichtet wurde.


Die Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen ist eine rechtsfähige landesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung.


Die Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen hat ihren Sitz in Bremen, Stadtteil Überseestadt, Konsul-Smidt-Straße 76a.

Wenn Sie diesen Text lesen können, dann beherrscht Ihr Browser den Web-Standard Cascading Style Sheets (CSS) nicht oder nur mangelhaft. Wir verwenden CSS zur Formatierung der Seiten, bitte wundern Sie sich daher nicht, wenn mangels CSS die Darstellung nun etwas seltsam erscheint.

Quelle: Wir über uns
URL:
[Stand: 12.12.2017, 01:11 Uhr]