Metanavigation:

Text: UK Bremen - Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen

Was ist die VGplus

Leitet Herunterladen der Datei ein pdf zum Download


Für die Zukunft gerüstet!

- Ambitionierte Ziele der "VGplus" in Niedersachsen und Bremen - ­

 

Was ist die VGplus?

Seit Anfang 2009 arbeiten die Unfallversicherungsträger in Niedersachsen und Bremen

- der Braunschweigische Gemeinde-Unfallversicherungsverband (BS GUV)
- der Gemeinde-Unfallversicherungsverband Oldenburg (GUV OL) und
- die Unfallkasse Freie Hansestadt Bremen (UK Bremen)

im Rahmen einer Verwaltungsgemeinschaft und über eine Vereinbarung mit der Feuerwehr-Unfallkasse Niedersachsen (FUK Nds.) eng zusammen (VGplus).

Grundlage der VGplus ist ein "Zukunftskonzept der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand in Niedersachsen und Bremen".

 

Die Geschäftsführer der VGplus am 29.10.2012 in der Vertretung des Landes Niedersachsen in Berlin
Von links: Michael May (GUV Oldenburg), Sven Broska (UK Bremen), Detlev Hoheisel (BS GUV) und Thomas Wittschurky (FUK Niedersachsen)

 

Unsere Vision?

Unter Beibehaltung der bewährten Kundennähe mit individueller dienstleistungsorientierter Betreuung und Beratung sowohl in der Prävention als auch in der Rehabilitation erzielen wir durch arbeitsteilige oder gemeinsame Wahrnehmung unserer Aufgaben Synergieeffekte und Qualitätssteigerungen.

Unsere Ziele sind dabei insbesondere:

- In einem Zeitfenster bis 2014 senken wir unsere Verwaltungs-und Verfahrenskosten um bis zu 20 %,
- die Effizienz, Wirtschaftlichkeit und Qualität in der Leistungserbringung steigern wir deutlich.

 

Wie erreichen wir das?
 
Das Zukunftskonzept unserer VGplus sieht mehr als 20 Aufgabenschwerpunkte und Handlungsfelder vor, die nach gemeinsamer Abstimmung federführend von einem Unfallversicherungsträger betreut werden. 

 

 

Wir haben die einzelnen Aufgabenschwerpunkte und Handlungsfelder mit harten, verifizierbaren Zahlen hinterlegt. Sie betreffen den Umsetzungszeitpunkt sowie die vorgesehenen Einsparungen. Dazu wurden detaillierte Vorschläge ausgearbeitet und bereits zu einem Großteil umgesetzt.

Ein Koordinierungsausschuss unserer Selbstverwaltungsorgane steuert und überwacht die Umsetzung. Die Kollegial-Geschäftsführung der VGplus leistet dazu die Detailarbeit.

Unseren Aufsichtsbehörden in Niedersachsen und Bremen berichten wir regelmäßig.

 

Wo stehen wir?

Wir sind voll im Plan!

Erhebliche Einsparungen im technischen Bereich, insbesondere in der Informations­und Kommunikationstechnik haben wir erzielen können. Stellen-und damit verbundene Personalkosteneinsparungen wurden bereits umfassend vorgenommen. Die Qualität in unserer Leistungserbringung konnten wir deutlich steigern.

So haben wir zum Beispiel in der Prävention die Zusammenarbeit bei Seminaren und Projekten erheblich ausgebaut und ein gemeinsames Notfall-und Kriseninterventionsmanagement erstellt.

Ein umfassendes Rehabilitationsmanagement wurde entwickelt und Rehabilitationsnetzwerke aufgebaut.

Die Personalentwicklung haben wir konzeptionell auf neue Beine gestellt. Kosten-und Leistungsrechnung, Controlling und Innenrevision liefern uns wertvolle Grundlagen zu unserer weiteren Entwicklung.

 

VGplus auf "Augenhöhe"
 
Die Partner in der VGplus sind in etwa gleich groß, ihre einzelnen Merkmale stimmen weitgehend überein. Gemeinsame Unternehmenskultur, gemeinsamer Wertekonsens und ein von allen Mitarbeiterinnen und Mitabeitern erstelltes Leitbild fördern unsere Zusammenarbeit.

Mit dem Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover und der Landesunfallkasse Niedersachsen arbeiten wir auf der Basis einer Kooperationsvereinbarung eng und vertrauensvoll zusammen. 

Wenn Sie diesen Text lesen können, dann beherrscht Ihr Browser den Web-Standard Cascading Style Sheets (CSS) nicht oder nur mangelhaft. Wir verwenden CSS zur Formatierung der Seiten, bitte wundern Sie sich daher nicht, wenn mangels CSS die Darstellung nun etwas seltsam erscheint.

Quelle: Was ist die VGplus
URL:
[Stand: 19.09.2018, 03:56 Uhr]